Aktuelle Pressemitteilungen

DIE REPUBLIKANER melden sich regelmäßig zu Wort und beziehen Position zu aktuellen politischen Diskussionen und Ereignissen. Lesen Sie in den aktuellen Pressemitteilungen des REP-Bundesverbandes, was Ihnen die Medien lieber verschweigen wollen!
 

16.08.2016 - Zuwanderer und Krankenkassenbeiträge
Das ist die Realität. Immer mehr „Zuwanderer“ ohne Beiträge in die Sozialkassen (auch in den nächsten Jahren nicht Einzahlende bis zu 90%) stehen zu hunderttausenden den weniger werdenden Einzahlenden gegenüber. Die Politiker können noch so viele Märchen erzählen. Die steigenden Sozialkosten müssen wir, die arbeitende Bevölkerung, bezahlen.

Artikel lesen ...


10.08.2016 - Das kann jeden von uns das Leben kosten!
?Unglaublich, wir geben Milliarden für muslimische Zuwanderer aus, die unser Land auf Kosten unserer Sozialrücklagen und Steuergelder besetzen. Diese Regierung und ihre Handlanger sind jedoch nicht bereit die nötigen Investitionen zu tätigen um Hunderttausenden einen sicheren Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen.

Artikel lesen ...


09.08.2016 - Betrug und Diebstahl durch diese Regierung
Merkels Regierung greift für die Finanzierung der Islamisierung (Volksaustausch) in die Kasse der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds. Dieser Fond finanziert sich mit dem Geld von uns Beitragszahlern. Um den Betrug zu kaschieren wurden, unter vorgaukeln von Lügen, die Beiträge der Zahler schon letztes Jahr angehoben!

Artikel lesen ...


05.08.2016 - Kommentar zur Verfassungsfeindlichkeit des Islams
Islam ist die „Religion“ der totalen Unterwerfung. Seit Jahrhunderten darf der Koran in keiner Weise novelliert werden. Der Prophet Mohammed hat jede Art von kritischer Hinterfragung unter schwerste Strafe gestellt. Mohammet behauptete: Allah selbst habe ihn für die Rechtgläubigen den Koran gesandt.

Artikel lesen ...


23.07.2016 - Wir schaffen das!
Trauer um die Toten und Verletzten der Massenmorde in Europa. Diese Woche traf es Bayern. Erst der brutale, menschenverachtende Mordanschlag in Würzburg und Freitagabend München mit neun Ermordeten und über 20 Verletzten.

Artikel lesen ...


21.07.2016 - Wie lange darf Draghi noch unser aller Geld und Ersparnisse verschenken?
Mario Draghi, der oberste Währungshüter, zerstört mit seinen unverantwortlichen Machenschaften und seinem Handeln nicht nur unsere Ersparnisse, sondern auch jegliches Vertrauen in die Eurowährung. Das ist nur noch der pure Wahnsinn.

Artikel lesen ...


21.07.2016 - Wo bleibt die Solidarität mit den Opfern islamischer Mörder?
Tausende, bei uns lebender Muslime mit doppeltem Pass, gingen spontan am letzten Freitag in Deutschland zur Unterstützung des größenwahnsinnigen Diktators Erdogan bis in die Morgenstunden auf die Straßen! Wo bleiben diese Muslime zu Solidaritätskundgebungen für die von islamistischen Massenmördern getöteten und verletzten Opfer?

Artikel lesen ...


19.07.2016 - Die Saat geht auf!
Frau Merkel, die von Ihnen und Ihrer Willkommenskultur eingeladenen Muslime bedanken sich jetzt bei uns mit Gewalt und Mordlust gegen uns „Ungläubige“ im Namen Allahs.

Artikel lesen ...


17.07.2016 - Zur Wiederherstellung demokratischer Verhältnisse!
Anerkennung gilt den verantwortungsbewussten Putschisten. Diese wollten das türkische Volk und die demokratische Ausrichtung des Staatsgründers Atta Türk im letzten Augenblick vor der endgültigen Erdogan Diktatur retten. Deshalb versuchten sie die Reißleine zu ziehen! Aber auch die Feinde der Demokratie in der EU, die den Willen und die Interessen unserer Länder mit Füßen treten, müssten endlich zur Verantwortung gezogen werden.

Artikel lesen ...


15.07.2016 - Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
Ein menschenverachtender Attentäter hat Nizza und damit ganz Frankreich am Nationalfeiertag mitten ins Herz getroffen. Alles erinnert an die Anschläge der letzten Monate in Paris, Brüssel, Irak, Istanbul oder vor 3Wochen in Orlando usw.

Artikel lesen ...


14.07.2016 - AfD-Chef Meuthen: Zukunft von Extremismus-Distanz abhängig
Herr Meuthen müßte eigentlich jetzt endgültig die Reißleine ziehen und nach Hause gehen, denn der Zeitpunkt hierfür ist längst da. Daß der professorale Landesbeamte auch die eigene Zukunft – und die seiner Familie – im Auge hat, ist ihm nicht anzukreiden.

Artikel lesen ...


01.07.2016 - Mogelpackung Rentenerhöhung
Ab 01 Juli gibt es mehr Geld für Rentner! Denn zum 01. Juli 2016 erhöhen sich ihre Bezüge so kräftig wie seit 23 Jahren nicht mehr. 4,25 % mehr im Westen und 5,95 % im Osten. Dafür schlägt der Fiskus aber zu, denn die Rentenerhöhung muss im vollem Umfang versteuert werden.

Artikel lesen ...


28.06.2016 - Die GEZ - Abzocker mit staatlicher Lizenz
Die GEZ - auch Abzocker mit staatlicher Lizenz genannt -verteilt munter das, selbst von armen Rentnern und sozial Schwachen, "gepresste" Zwangsgeld an Millionäre. Nicht, dass ich Oli Kahn und Mehmet Scholl als Fußballfreund nicht mag.

Artikel lesen ...


24.06.2016 - Abstimmung in Großbritannien: Sieg der Demokratie über die Bürokraten
Eine Volksabstimmung über den Verbleib in dieser EU ist auch in anderen Ländern längst überfällig. Dieser „Brexit“ macht deutlich, dass die Bürokraten der EU sich seit Jahren vom Volk weit entfernt haben und nur als „Zahlvolk“ betrachten

Artikel lesen ...


08.06.2016 - Flutkatastrophe und das schäbige Verhalten unserer Berliner Politiker
Bislang 7 Tote in Simbach (Bayern) und ein Schaden von ca. 1 Milliarde Euro. Hilfe aus dem 4 Milliarden umfassenden Flutkatastrophenfond wird in Berlin abgelehnt. Bayer. Versicherungskammer: noch nicht einmal 1/4 der Geschädigten im Besitz einer Elementarversicherung.

Artikel lesen ...


05.06.2016 - Hilfen für Hochwassergeschädigte sollten selbstverständlich sein
Für Wirtschaftsflüchtlinge und Scheinasylanten werden Begrüßungskomitees gebildet und im Haushalt über Nacht Millionen freigeschaufelt. Wenn am Donnerstag in Haiti oder in Bangladesch eine Flutkatastrophe stattfindet, würde Samstag in den Fernsehsendern Spendengalas stattfinden. Aber es sind nur Deutsche, die betroffen sind.

Artikel lesen ...


03.06.2016 - Völkermord an Armeniern
Kommentar der Woche - Es stellt sich die Frage in wie weit Kanzlerin Merkel und ihr Vizekanzler Gabriel durch den selbsternannten türkischen „Sultan Erdogan“ eingeschüchtert waren, als sie sich bei der Abstimmung feige durch angeblich wichtigere Termine drückten?

Artikel lesen ...


02.06.2016 - Polit-Torting Zeichen von Schwäche
Die Tortenattacke gegen die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, auf deren Bundesparteitag wird von den Republikanern als Zeichen geistiger Armut bewertet. Wagenknecht erhält die volle Solidarität der REP, da sie mit ihrem Satz "Wer Gastrecht missbraucht, hat Gastrecht verwirkt“ langjährige Forderungen der REP übernimmt. Solidaritätskundgebung für Wagenknecht.

Artikel lesen ...


01.06.2016 - Nationalspieler sollen Nationalhymne singen
Bereits bei der letzten EM forderten Politiker mehr Engagement der Spieler beim Erklingen der Nationalhymne. Einigkeit und Recht und Freiheit sind Grundwerte unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und es sollte für jeden Nationalspieler selbstverständlich sein, sich zu diesen Pfeilern zu bekennen, teilte der stv. Bundesvorsitzende der Republikaner, André Maniera, heute mit.

Artikel lesen ...


27.05.2016 - Die Türkei auf der Ziellinie zur Diktatur
Die Türkei hat mit demokratischen Kriterien nach dem jetzigen Kurs nichts mehr zu tun. Bestes Beispiel der Abkehr von einem demokratischen Staat ist der Umstand, dass auf Druck von Erdogan das „Parlament“ die Immunität von über 100 seiner, vom Volk gewählten Abgeordneten, aufgehoben und damit den Weg zu der von Erdogan angestrebten Diktatur freigemacht hat.

Artikel lesen ...


29.04.2016 - Nächste asylkritische Kundgebung der Republikaner am 30.04.
Die Republikaner setzen ihre friedliche Kundgebungsreihe gegen das Asylchaos in der Landeshauptstadt fort. Seit geraumer Zeit finden die Interessen der Bürger höchstens noch sekundäre Berücksichtigung bei den Altparteien. Für Kitas, Schulen, sozialen Wohnungsbau oder eine stärkere Unterstützung von heimischen Obdachlosen sind keine ausreichende Mittel vorhanden.

Artikel lesen ...


24.03.2016 - Die Einschläge kommen näher
Johann Gärtner: „Islam-Terroristen bewegen sich in muslimischen Parallelgesellschaften wie Fische im Wasser“

Artikel lesen ...


24.03.2016 - Republikaner nehmen Erika Steinbach gegen Kampagne in Schutz
Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner nimmt die CDU-Politikerin Erika Steinbach gegen die Kampagne ihrer Gegner innerhalb und außerhalb der Union in Schutz:

Artikel lesen ...


19.03.2016 - Erfolgreiche Kundgebung der Republikaner in Oberbilk
Am heutigen Tag führte der Düsseldorfer Kreisverband der Partei die Republikaner eine weitere asylkritische Kundgebung in Düsseldorf durch. Trotz Gegendemonstranten zeigten 45 Aktivisten der Partei erneut Flagge gegen die Zuweisungs- und Unterbringungspolitik in der Landeshauptstadt. Ein Schweigemarsch wurde über die Kölner Straße vollzogen, bei dem der Opfer der Silvester- und Karnevalsübergriffe gedacht wurde.

Artikel lesen ...


15.03.2016 - Bürgerprotest gegen das Asylchaos
Nachdem viele Wähler bei den Landtagswahlen am Wochenende Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur die rote Karte gezeigt haben, rufen die Republikaner die Düsseldorfer auf, zur Kundgebung „Düsseldorfer Bürgerprotest gegen das Asylchaos“ zu kommen.

Artikel lesen ...


10.03.2016 - Balkanroute geschlossen: Danke, Nachbarn!
Europa muss die Schließung und Kontrolle seiner Grenzen und die Beendigung der illegalen Einwanderung selbst in die Hand nehmen und darf sich nicht auf fragwürdige Erpressergeschäfte mit der türkischen Regierung einlassen.

Artikel lesen ...


10.03.2016 - Alarmierende Zunahme der islamistischen Terrorgefahr
Die Festnahme eines in Syrien ausgebildeten IS-Kämpfers in Köln, die Verhaftung eines nordafrikanischen Arztes in Berlin, der IS-Kämpfer rekrutiert haben soll, und das offenkundig dschihadistische Messerattentat einer 15jährigen Marokkanerin auf einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof von Hannover sind nach Ansicht der Republikaner Alarmzeichen für die rapide gestiegene islamistische Terrorgefahr in Deutschland.

Artikel lesen ...


03.03.2016 - Grüne sind für rechtstreue Bürger nicht wählbar
Auch wenn einige Grüne sich mit Blick auf die bevorstehenden Wahlen eilig distanzieren: Die verbreitete Verharmlosung und Relativierung der Drogenaffäre des grünen Obermoralisten Volker Beck in grün-linken Kreisen belegt einmal mehr, dass die Grünen für rechtstreue Bürger nicht wählbar sind.

Artikel lesen ...


26.02.2016 - Friedrichs Vorschlag ist richtig, greift aber zu kurz
So erfreulich es ist, dass man in der Unionsfraktion endlich die skandalöse Verfolgung christlicher Asylbewerber durch muslimische Bewohner in den Unterkünften zur Kenntnis nimmt: Der Vorschlag von Hans-Peter Friedrich, christliche Asylbewerber zu ihrem Schutz getrennt unterzubringen, bleibt auf dem halben Weg stehen.

Artikel lesen ...


19.02.2016 - Merkels europäische Geisterfahrt in der Asylkrise
Dieser Gipfel war ein komplettes Fiasko mit einem Satz schallender Ohrfeigen für die ‚Willkommens‘-Kanzlerin. Keine der gebetsmühlenartig verkündeten Pseudo-Lösungen der Kanzlerin für die Migrationskrise ist unter den EU-Partnern mehrheitsfähig.

Artikel lesen ...


18.02.2016 - Klöckner-CDU muss jetzt Farbe bekennen
Um der Forderung der CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner nach einem Burka-Verbot Nachdruck zu verleihen, hat der Landesverband der Republikaner landesweit alle Kommunen angeschrieben und angeregt, ein Burka-Verbot in öffentlichen Gebäuden und auf öffentlichen Plätzen zu beschließen.

Artikel lesen ...


10.02.2016 - „Tauscht die Politiker aus, bevor sie uns austauschen“
In Sachen Kritik an der aus dem Ruder gelaufenen Asylkrise seien die Republikaner „das Original“, sagte Deuschle, der ebenso wie der Republikaner-Kandidat für die Landratswahl in Dillingen, Hermann Mack, mit einem Präsent geehrt wurde.

Artikel lesen ...


09.02.2016 - Politischer Aschermittwoch der Republikaner findet statt
Der Politische Aschermittwoch der Republikaner in Taufkirchen wird nicht abgesagt. Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner bestätigt, dass die Traditionsveranstaltung wie geplant am 10. Februar im Gasthaus Kronseder stattfinden werde. Aus Respekt vor den Opfern des Zugunglücks von Bad Aibling werde zu Beginn der Veranstaltung eine Gedenkminute abgehalten.

Artikel lesen ...


05.02.2016 - Freiheitliche Prominenz beim Republikaner-Aschermittwoch in Taufkirchen
Der Politische Aschermittwoch der Republikaner steht 2016 unter dem Motto „Politiker abwählen – bevor sie unser Volk austauschen!“ und wird ganz im Zeichen der außer Kontrolle geratenen Asylkrise und der bevorstehenden Landtagswahlen im Nachbarland Baden-Württemberg stehen.

Artikel lesen ...


01.02.2016 - Wach-Polizei für alle Bundesländer
Die Republikaner fordern die bundesweite Einführung einer „Wachpolizei“, um angesichts des anhaltenden Asylansturms die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung gewährleisten zu können. Vorbild ist die in Sachsen bereits durchgeführte Reaktivierung der Wachpolizei.

Artikel lesen ...


29.01.2016 - Asyleinigung ist Alibiveranstaltung zur Volksverdummung
Das ist eine Alibiveranstaltung, mit der man die Bürger für dumm verkaufen will. Die Merkel-Koalition verspricht, ein wenig an den Symptomen herumzukurieren, aber das eigentliche Problem will sie nach wie vor nicht anpacken.

Artikel lesen ...


24.01.2016 - Ist der finanzielle Kollaps der Kommunen vorprogrammiert?
Im Jahr 2015 stellten in Deutschland 476 649 Personen einen Asylantrag (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Aktuelle Zahlen zu Asyl, Dezember 2015). Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entschied im vergangenen Jahr über 282 726 dieser Anträge und beschied 140 915 von ihnen positiv.

Artikel lesen ...


22.01.2016 - Republikaner treten in Baden-Württemberg in allen 70 Wahlkreisen an
Die Republikaner treten zur Landtagswahl am 13. März wieder in allen 70 Wahlkreisen Baden-Württembergs mit Wahlkreiskandidaten an. Wie schon bei den letzten Landtagswahlen konnte die Partei in allen Wahlkreisen Kandidaten aufstellen und die erforderlichen Unterstützungsunterschriften sammeln.

Artikel lesen ...


21.01.2016 - Sarrazin hat recht: Misstrauensvotum gegen Merkel ist überfällig
Die Republikaner unterstützen die Forderung von Thilos Sarrazin, der die Abgeordneten des Deutschen Bundestags aufgefordert hat, die in der Asylkrise unbelehrbare Bundeskanzlerin durch ein konstruktives Misstrauensvotum zu stoppen. Wenn die Regierung total versagt, muss das Parlament handeln.

Artikel lesen ...


19.01.2016 - Maas-lose Verhöhnung der Bürger
Diese neueste Aktion des Bundeszensurministers ist ein Hohn für alle Bürger, die sich als Folge der unverantwortlichen Masseneinwanderungspolitik der Bundesregierung fremd und unsicher im eigenen Land fühlen.

Artikel lesen ...


15.01.2016 - Kriminelle Ausländer raus!
„Kriminelle Ausländer raus – diese Forderung haben die Republikaner schon vor Jahren und Jahrzehnten konsequent und regelmäßig erhoben. Von den Altparteien wurden wir dafür oft genug als angebliche ‚Ausländerfeinde‘ und Schlimmeres diffamiert.

Artikel lesen ...


13.01.2016 - Abschiebe-Beschlüsse der Bundesregierung sind Augenwischerei
Was nützen schärfere Gesetze und Verordnungen, wenn Politik und Verwaltung schon das geltende Recht und die bestehenden Gesetze nicht achten und durchsetzen?

Artikel lesen ...


13.01.2016 - Aschermittwoch 2016
Am 10.02.2016 findet unser traditioneller Aschermittwoch statt. Dieser Aschermittwoch ist der 32. Aschermittwoch der Republikaner ! Gerade dieser 32. Aschermittwoch ist dazu angetan, ein Resümee aus den vorhergehenden 31 Veranstaltungen zu ziehen.

Artikel lesen ...


07.01.2016 - Zulassung zur Wahl zum 17. Landtag Rheinland-Pfalz am 13. März 2016
Eine freudige Botschaft breitet sich aus: der Landeswahlausschuss hat am Mittwoch, dem 6. Januar 2016 im Abgeordneten Haus des Landtages in Mainz entschieden, dass DIE REPUBLIKANER zu o.g. Wahl antreten dürfen.

Artikel lesen ...


06.01.2016 - Fortschreitendes Staatsversagen
Die brutalen und systematischen Überfälle auf junge Frauen sind Symptome des fortschreitenden Staatsversagens. Wenn polizeibekannte kriminelle Einwanderergruppen jahrelang praktisch unbehelligt Straftaten begehen, den Rechtsstaat auslachen und offenen Straßenterror ausüben können, trifft die Verantwortung auch und gerade Politiker wie NRW-Innenminister Ralf Jäger.

Artikel lesen ...


04.01.2016 - Tätliche Übergriffe auf bis zu 60 Frauen am Kölner Hauptbahnhof
In der Silvesternacht wurden am Kölner Hauptbahnhof lt. bisherigem Kenntinisstand bis zu 60 Frauen von rd. 1000 Arabern und Nordafrikanern, die zum Teil polizeibekannt sind, zum Teil erheblich sexuell belästigt. Die Täter sind zwischen 18 und 25 Jahre alt.

Artikel lesen ...


31.12.2015 - Das Jahr der Entscheidung in der Asylkrise
Johann Gärtner: „Die Rückkehr zu Recht und Gesetz in Einwanderungs-, Sicherheits- und Europapolitik ist das Gebot der Stunde. Deutschland kann seine eigenen Grenzen nicht schützen, spielt aber Interventionsmacht in aller Welt; die Bundesregierung bricht europäisches Recht, um Millionen illegaler Asyl-Immigranten zu umarmen, besteht aber auf ‚europäischer Solidarität‘ beim Ausbaden der Folgen und beschimpft andere europäische Regierungen, die sich dieser Politik zum Schaden der eigenen Länder verweigern.

Artikel lesen ...


25.12.2015 - Zu Weihnachten an verfolgte Christen und Landsleute in Not denken
Christen seien weltweit die am stärksten verfolgte Religionsgemeinschaft. Auch an Weihnachten werde die Verfolgung keine Pause machen. In Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten und einer Reihe asiatischer Länder litten Christen unter staatlicher und religiöser Diskriminierung durch muslimische Bevölkerungsmehrheiten. Der Terror islamischer Extremisten habe nicht nur in den vom „Islamischen Staat“ kontrollierten Gebieten die Grenze zum Völkermord überschritten. Obwohl sie unsere besondere Solidarität verdient hätten, seien verfolgte Christen die Stiefkinder deutscher und europäischer Politik.

Artikel lesen ...


13.12.2015 - Demonstration: Weiße Weihnachten – gegen die Islamisierung Deutschlands
Termin: Sonnabend 19.12.2015 ab 12 Uhr Bahnhofsplatz Trier (Heitkamp- Haus) Geschätzte Teilnehmerzahl: 200-300 Personen

Artikel lesen ...


07.12.2015 - Paukenschlag als Hoffnungszeichen für ganz Europa
Dieser Wahlsieg ist ein Paukenschlag und ein Hoffnungszeichen für ganz Europa. Der Widerstand gegen ein zentralistisches Europa der Bürokraten, das nationale Grenzen und Interessen abschafft und missachtet, gegen unkontrollierte Asyl-Masseneinwanderung und gegen die Islamisierung unseres Kontinents ist das Gebot der Stunde.

Artikel lesen ...


02.12.2015 - Syrien-Einsatz: Verantwortungslose Kriegstreiberei der Bundesregierung
Ohne Strategie und Konzept begibt sich die Bundesregierung einmal mehr auf den Pfad verantwortungsloser Kriegstreiberei und lässt auf Druck anderer Mächte zu, dass die Bundeswehr in ein sinnloses militärisches Abenteuer mit ungewissem Ausgang verwickelt wird.

Artikel lesen ...


30.11.2015 - Flagge zeigen gegen das Asylchaos
Mobile Plakatwand: Wahlkampf-Pkw-Anhänger der Republikaner geht in Baden-Württemberg auf Tour durch Stadt und Land

Artikel lesen ...


27.11.2015 - Symbolpolitik in Syrien gefährdet die Sicherheit der Bürger in Deutschland
Hier wird mal wieder kopflos der dritte Schritt vor dem ersten gemacht. Die Beteiligung an den Luftschlägen gegen den IS in Syrien ist blanke Symbolpolitik, die die Sicherheit in Deutschland nicht erhöht, sondern gefährdet. Durch die Asylpolitik der offenen Scheunentore ist Deutschland zum Spielfeld, Durchmarsch- und Rückzugsraum für Islamisten aus dem Nahen und Mittleren Osten geworden, die sich im anhaltenden Asylansturm unbehelligt nach Belieben in unserem Land tummeln können.

Artikel lesen ...


26.11.2015 - Stop der illegalen Asyl-Einwanderung
Republikaner fordern Stop der illegalen Asyl-Einwanderung und Ersetzung des individuellen Asyl-Grundrechtsanspruchs durch eine einfachgesetzlich geregelte institutionelle Garantie

Artikel lesen ...


25.11.2015 - Absurde Debatte um „Obergrenzen“
Diese Debatte ist gleich doppelt absurd. Zum einen wegen der kindischen Behauptung der Bundeskanzlerin und ihrer linksgrünen Fangemeinde, es könne keine Obergrenzen für die Asyl-Einwanderung geben. Selbstverständlich findet auch das Asylrecht seine Grenzen in der Belastbarkeit und Aufnahmefähigkeit des Staates. Das hat ein Rechtsgutachten der Bundestagsverwaltung schon 1992 eindeutig festgestellt.

Artikel lesen ...


18.11.2015 - Schluss mit der Schönfärberei – schließt die Grenzen!
Die Blamage ist komplett: Keine vierundzwanzig Stunden vor Anpfiff haben Politik und Fußballverband noch geprahlt, man werde das Spiel auf jeden Fall durchführen, um ein Zeichen zu setzen, dass man sich von Terroristen nicht einschüchtern lasse.

Artikel lesen ...


14.11.2015 - Anschlagserie in Paris ist die letzte Warnung an die „Willkommenskultur“-Träumer
„Wir müssen der islamistischen Kampfansage an unsere Werte und unsere Zivilisation entschlossen entgegentreten“ Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner kondoliert der französischen Nation zu den Opfern der Terrorangriffe und kommentiert die Anschlagserie in Paris:

Artikel lesen ...


10.11.2015 - Republikaner trauern um Helmut Schmidt
Helmut Schmidt fehlt unserem Land. Seine Haltung war für Generationen von Deutschen ein Vorbild: Unaufgeregt, unideologisch und immer an der Verantwortung für das Land orientiert. Über seine politischen Positionen konnte man streiten, seine persönliche Integrität stand immer außer Frage. `Helmut Schmidt wird uns in Erinnerung bleiben als hellsichtiger Mahner, der bereits 1981 warnte: ‚Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.‘

Artikel lesen ...


02.11.2015 - Asyl-Krisengipfel der Koalition gescheitert: Gauweiler hat recht – Neuwahlen jetzt!
Nach dem ergebnislosen Koalitionsgipfel zur Asylkrise am Wochenende fordern die Republikaner die Auflösung des Bundestags und Neuwahlen. In der Staatskrise, die der ungebremste und unkontrollierte Asylansturm ausgelöst habe, könne Deutschland sich nicht länger eine zerstrittene und tatenlose Regierung leisten, begründet der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner die Forderung seiner Partei.

Artikel lesen ...


29.10.2015 - Strafanzeige gegen Angela Merkel zum download
Hier können Sie eine Musterstrafanzeige herunterladen, ergänzen, unterschreiben und an die nächste Staatsanwaltschaft schicken.

Artikel lesen ...


24.10.2015 - Republikaner erwägen rechtliche Schritte gegen AfD-Landeschef
Die baden-württembergischen Republikaner erwägen rechtliche Schritte gegen den Landesvorsitzenden der „Alternative für Deutschland“ (AfD) Jörg Meuthen. Der Kehler Wirtschaftsprofessor hatte im Vorfeld des AfD-Landesparteitags Medienberichten zufolge unterstellt, in der Asylfrage richte sich der Protest der Republikaner nicht gegen „die Politik“, sondern „gegen die Flüchtlinge“.

Artikel lesen ...


23.10.2015 - Neues Flugblatt Asylchaos
Wir haben neues Verteilmaterial für Euch alle. Hier zu sehen ist unser neues Flugblatt zum Thema Asylchaos. Bitte verbreiten!

Artikel lesen ...


22.10.2015 - Werner Zollt wehrt sich gegen Integrationspreis-Aberkennung
Die Willkürentscheidung des Landkreises Karlsruhe, dem Republikaner-Kommunalpolitiker Werner Zollt den Sonderpreis im Rahmen des Kreisintegrationspreises wieder abzuerkennen, hat für Landrat Christoph Schnaudigel ein juristisches Nachspiel. Zollt verlangt die Rücknahme der Entscheidung und droht mit gerichtlichen Schritten, wenn die Aberkennung nicht bis Mittwoch, 28. Oktober, zurückgenommen wird.

Artikel lesen ...


19.10.2015 - Von der Leyen ist reif für den Rücktritt
Johann Gärtner: „Nicht das G36, sondern Flinten-Uschi muss dringend ausgemustert werden“ Zum Bericht der Nachtwei-Kommission erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner: „Nach dieser peinlichen Totalblamage ist Frau von der Leyen reif für den Rücktritt.

Artikel lesen ...


19.10.2015 - Merkel muss weg!
Merkel muss weg! Johann Gärtner: „Wir schaffen das nur ohne Merkel, das Asylchaos wieder in den Griff zu bekommen“ Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner kommentiert die Regierungserklärung der Bundeskanzlerin:

Artikel lesen ...


16.10.2015 - Asyl-Chaos: Wer schützt die Bürger vor eingeschleppten Seuchen?
Johann Gärtner: „Merkels Politik der offenen Türen spielt mit Gesundheit und Leben der Bürger“ Die Republikaner fordern angesichts des anhaltenden Massenansturms von Asyl-Immigranten und sog. „Flüchtlingen“, Maßnahmen zum Schutz der Bürger vor eingeschleppten Krankheiten und Seuchen zu ergreifen.

Artikel lesen ...


12.10.2015 - Republikaner unterstützen Verfassungsklage der CSU gegen Asylpolitik des Bundes
Johann Gärtner: „CSU muss Koalition im Bund kündigen“ Die Republikaner unterstützen die von Horst Seehofer angedrohte Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die Asylpolitik der Bundesregierung.

Artikel lesen ...


05.10.2015 - Eine Sternstunde der deutschen Geschichte
Johann Gärtner: „Das Einheitsjubiläum ist vor allem eine Mahnung, die Einheit der Nation und des Landes nicht zu verspielen“

Artikel lesen ...


02.10.2015 - Sahra Wagenknecht glaubt an den Weihnachtsmann
Sahra Wagenknecht glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann. Man muss schon ein ideologisch vernagelter Linksextremist sein, um keinen Zusammenhang zwischen den wachsenden sozialen Spannungen in Düsseldorf und dem unkontrollierten Asylansturm zu sehen, der unsere Stadt längst an den Rand der Belastbarkeit gebracht hat.

Artikel lesen ...


30.09.2015 - Leitlinien zur Überwindung der Staatskrise
Die Republikaner haben in zehn Thesen Leitlinien zur Lösung der Staatskrise aufgestellt. Die vom Bundespräsidium der freiheitlichen Partei beschlossenen „Duisburger Thesen“ plädieren für die strikte Trennung von Religion und Staat und für die Unterwerfung islamischer Religionsgemeinschaften unter die freiheitlich-demokratische Grundordnung, für ein strengeres und nur auf echte politisch Verfolgte beschränktes Asylrecht und für eine am sozialen Frieden und am Wohl des Landes und der deutschen Bevölkerung orientierte Steuerung von Einwanderung.

Artikel lesen ...


29.09.2015 - Aachener Karlspreis für Victor Orbán
In einer landesweiten Aktion beantragen die Republikaner, basierend auf der Gemeindeordnung NRW, Victor Orbán die Ehrenbürgerschaft in jeder Stadt zu verleihen. Nach Ansicht des Landesvorsitzenden André Maniera hält sich Orban strickt an europäisches Recht.

Artikel lesen ...


29.09.2015 - Merkels chaotische Asylpolitik macht Deutschland zum Gespött Europas
Die Asylpolitik der Bundesregierung macht Deutschland langsam aber sicher zum Gespött Europas. Zum Schaden kommt jetzt noch der Spott: Deutschland nimmt fast die Hälfte aller Asylbewerber in Europa im Alleingang auf und bekommt dafür auch noch ein Strafverfahren aufgebrummt.

Artikel lesen ...


25.09.2015 - Nächste Kundgebung in Düsseldorf gegen aktuelle Asylpolitik
In den vergangenen Wochen machten die Düsseldorfer Republikaner bereits mit zwei Kundgebungen deutlich, dass sie mit der aktuellen Unterbringungs- und Zuteilungspolitik nicht einverstanden sind und diese auch nicht kritiklos hinnehmen. Unbeeindruckt von Gegenprotesten und gestärkt durch die Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger folgt nun die nächste Veranstaltung.

Artikel lesen ...


15.09.2015 - Republikaner verurteilen Brandstiftungen in Asylbewerberunterkünften
Die Republikaner verurteilen Brandstiftungen und Brandanschläge in Asylbewerberunterkünften ohne Einschränkungen. Jede Gewalttat müsse nach Recht und Gesetz bestraft werden, egal von wem sie begangen wurde, stellte der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner fest.

Artikel lesen ...


14.09.2015 - Eingeständnis von Merkels Totalversagen in der Asylkrise
Johann Gärtner: „Grenzschließung muss erster Schritt zu einer realistischen und restriktiven Asylpolitik sein“

Artikel lesen ...


14.09.2015 - Republikaner begrüßen „spätes Erwachen“ der CSU
Wenn die CSU Schneid hätte, würde sie jetzt die Koalition platzen lassen Die Republikaner haben die Kritik von Ex-Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und des bayerischen Finanzministers Markus Söder als „spätes Hoffnungszeichen“ begrüßt. Dazu erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


11.09.2015 - Düsseldorfer Republikaner bieten Flüchtlingsbeauftragter Hilfe an
Republikaner schlagen vor, daß am Fernbahnhof des Flughafens Düsseldorf eine Außenstelle des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) abgestellt wird. Bei genügend Entscheider ist bei Asylverfahren eine Entscheidung innerhalb von 48 Stunden möglich. Der Begriff Willkommenskultur ist ausgelutscht. Alternative: Willkommen Abschiebekultur

Artikel lesen ...


08.09.2015 - Deutschland braucht eine Regierung
Johann Gärtner: „Deutsche Asylpolitik betreibt Bevölkerungsaustausch und Islamisierung und nimmt die Bürger und Steuerzahler dafür in Geiselhaft“

Artikel lesen ...


07.09.2015 - Einladung zur Invasion
Deutsche Asylpolitik betreibt Bevölkerungsaustausch und Islamisierung und nimmt die Bürger und Steuerzahler dafür in Geiselhaft Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner kommentiert die Entscheidung der Bundeskanzlerin, Asyl-Immigranten aus Ungarn regelwidrig aufzunehmen, und die Koalitionsbeschlüsse zur Asylkrise:

Artikel lesen ...


03.09.2015 - Abschiebezentren jetzt, Bayern zeigt wie's geht!
Angesichts des in den vergangenen Wochen überbordenden Zustromes sogenannter Flüchtlinge fordern die Republikaner die Hessische Landesregierung zur verstärkten Abschiebung bereits rechtskräftig abgelehnter Asylbewerber auf. Um ein dringend notwendiges Zeichen gegen den Mißbrauch des Asylrechtes zu setzen, dürften dabei auch Massenabschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Darüber hinaus sollten Hilfen für Flüchtlinge im Asylverfahren nur noch in Form von Sachleistungen statt Bargeld erfolgen.

Artikel lesen ...


02.09.2015 - Dublin und Schengen sind gescheitert
Johann Gärtner: „Deutschland muss seine Interessen wahren, statt weiter falsche Signale auszusenden“ Zur abermaligen Eskalation der Asylkrise nach der Ankunft tausender Asyl-Immigranten in Schnellzügen aus Budapest erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


01.09.2015 - Offener Brief
Offener B r i e f an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Humanitätsbeitrag durch den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, alle Minister und alle Parlamentarier in Bundestag und sämtlichen Bundesländern

Artikel lesen ...


28.08.2015 - Republikaner führen am 12.09.2015 weitere öffentliche Kundgebung in Köln durch
Wenn der WDR berichtet, dass Städte wie Gelsenkirchen und Dortmund die Beschlagnahme von privaten Immobilien nicht ausschließen, ist es 5 Minuten vor 12. Das Flüchtlingsproblem lässt sich in NRW nur in den Griff bekommen, wenn wirkungsvoll abgeschoben wird.

Artikel lesen ...


27.08.2015 - Republikaner verurteilen Ausschreitungen vor sächsischer Asylunterkunft
Johann Gärtner: „Heidenau darf für die Politik kein Vorwand sein, um sich vor der eigenen Verantwortung für den außer Kontrolle geratenen Asylansturm zu drücken“ Zu den Ausschreitungen vor der Asylunterkunft im sächsischen Heidenau erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


20.08.2015 - Griechenland-Abstimmung im Bundestag ist ein Hohn für die Steuerzahler
Die Euro-‚Retter‘ wollen die Bürger für dumm verkaufen Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner kommentiert die Zustimmung des Bundestags zum dritten Griechenland-Kreditpaket:

Artikel lesen ...


20.08.2015 - Neue Asylprognose ist eine Ohrfeige für alle Beschwichtiger
Deutschland braucht sofort ein Gesamtkonzept zur wirksamen Verhinderung illegaler Einwanderung Laut neuester Asylprognose des Bundesinnenministers werden in diesem Jahr bis zu 800.000 Asylanträge in Deutschland erwartet.

Artikel lesen ...


19.08.2015 - Aufruf zum Humanitätsbeitrag
Aufruf zum Humanitätsbeitrag zwecks Unterbringung und Versorgung der »Asylsuchenden« in Deutschland Seit Jahren behindern Teile der Union, SPD, Grüne, Linke, FDP, Gewerkschaftsvertreter und Kirchen die restriktive Handhabung und Straffung des Asylgesetzes.

Artikel lesen ...


15.08.2015 - Antisemitismus offenbar im linken Spektrum immer salonfähiger
Wie intolerant die linke Szene ist, durfte heute ein jüdisches Parteimitglied der Republikaner am eigenen Leib erfahren. Der Kippa tragende Redner, auch für linksverwirrte Gegendemonstranten eindeutig erkennbar, erklärte den Zuhörern, dass er aus Glaubensgründen seine Heimatstadt Duisburg verlassen musste, weil die Stadt Duisburg nicht für die Sicherheit seines Kindes im Kindergarten garantieren konnte.

Artikel lesen ...


13.08.2015 - Asyl-Ansturm stoppen statt Bürger enteignen
Die Oberbürgermeister von Salzgitter und Tübingen stehen stellvertretend für eine politische Klasse, die vor der Verantwortung gegenüber den eigenen Bürgern jämmerlich versagt

Artikel lesen ...


09.08.2015 - Weitere öffentliche Kundgebung der Republikaner in Düsseldorf erfolgreich durchgeführt
Die Republikaner haben wieder gezeigt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt nicht länger an der Nase rumführen lassen und ihren Unmut auch öffentlich auf der Straße äußern. Entgegen zahlreicher Presseberichte haben die Republikaner sachlich und klar dargelegt, warum sich ihr Protest gegen diese Asylpolitik richtet .In seiner Eigenschaft als stv. Bundesvorsitzender teilte Maniera mit, dass im nächsten Jahr in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg in etlichen Städten während der Landtagswahlkämpfe Aufklärungsveranstaltungen zur Willkommenskultur erfolgen werden.

Artikel lesen ...


08.08.2015 - Republikaner empfehlen "Düsseldorf stellt sich quer" eine Logoänderung
Landesvorsitzender Maniera, zugleich Stadtratsmitglied, empfiehlt der Vereinigung "Düsseldorf stellt sich quer" dringend, das Logo zu wechseln. Maniera: „Geht man von der Geisteshaltung dieser Vereinigung aus, sind die geistigen Väter schnell zu erkennen. Erschreckend ist jedoch, dass diese Väter scheinbar auch im Logo zu erkennen sind. Wir Republikaner empfehlen deshalb, das derzeitige Logo zu tauschen. Ein erster Entwurf einer Alternative, ist dieser Pressemitteilung beigefügt."

Artikel lesen ...


07.08.2015 - Republikaner starten Aufstand der Anständigen – Gegen das Diktat einer Willkommenskultur
Organisationen wie "Düsseldorf stellt sich quer" oder "Stay!" im Verbund mit Linken und Grünen und anderer Gutmenschen laufen Amok. Zum zweiten Mal wagen es Republikaner und Garather Bürger dem Diktat einer Willkommenskultur in Düsseldorf zu widersprechen.

Artikel lesen ...


06.08.2015 - Maaslos überfordert
Der Rauschschmiss des Generalbundesanwaltes Range durch den Bundesjustizminister Heiko Maas zeigt nach Ansicht der Republikaner einmal mehr, dass Maas mit seinem Amt völlig überfordert ist.

Artikel lesen ...


05.08.2015 - Nächste REP-Kundgebung in Düsseldorf gegen die Zuweisungs- und Unterbringungspolitik der Stadt
Am 8. August führen die Düsseldorfer Republikaner eine weitere öffentliche Kundgebung in Düsseldorf durch. Hintergrund sind die Zuteilungs- und Unterbringungspläne der Stadt, die ohne jede Bürgerbeteiligung erfolgt sind. Bereits am 13. Juli wurde erfolgreich eine ähnliche Veranstaltung in Düsseldorf durchgeführt. Nun folgt eine weitere Veranstaltung dieser Art an zwei Standorten, mit Spaziergang.

Artikel lesen ...


30.07.2015 - Köln denkt um, denn Willkommenskultur ist dumm
Wie alle Städte sieht sich auch die Hochburg des rheinischen Karnevals mit unlösbaren Aufgaben konfrontiert. Alle Erfahrungen des sogenannten Kölschen Klüngels helfen bei der Unterbringung und Versorgung der zugewiesenen Wirtschaftsflüchtlinge, Asylbewerber sowie Asylbetrüger nicht weiter. Auf den Kosten bleiben auch in Köln die Steuerzahler sitzen, da keine wirksame Hilfe von Seiten des Landes erfolgt.

Artikel lesen ...


29.07.2015 - Panisches Herumwursteln auf dem „Flüchtlingsgipfel“
„Nackte Panik“ machen die Republikaner bei dem von Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf dem sogenannten „Flüchtlingsgipfel“ vorgestellten „Maßnahmenpaket“ aus. Hilfloses Herumwursteln und die Bereitstellung von immer mehr Steuergeld, um die Kapazitäten aufzustocken, sei der einzige rote Faden, kritisiert der Landesvorsitzende der baden-württembergischen Republikaner Ulrich Deuschle. Für Maßnahmen, die die Anreize für illegale Asyl-Einwanderer beseitigten, sei Grün-Rot offenkundig zu feige oder unwillig.

Artikel lesen ...


28.07.2015 - Strom von Wirtschaftsflüchtlingen und Asylbetrügern nimmt dramatisch zu Politik versagt total
In immer größerer Anzahl strömen Wirtschaftsflüchtlinge und Asylbetrüger nach Deutschland ein. Nach den jüngsten Meldungen explodieren nur in NRW die Kosten auf rd. 1 Milliarde € auf Landesebene. Nach kurzer Zeit in den Erstaufnahmestellen, werden die Asylbewerber und Flüchtlinge unbarmherzig auf die Kommunen verteilt, die dann zusehen können, wie sie damit fertig werden.

Artikel lesen ...


27.07.2015 - Abzug deutscher Soldaten aus der Türkei – sofort!
Die Bundeswehr darf sich nicht länger als Staffage für türkischen Großmachtwahn hergeben Nach den türkischen Luftangriffen auf Ziele der kurdischen PKK und des Islamischen Staats (IS) im Nordirak fordern die Republikaner den sofortigen Abzug der in der Türkei stationierten Bundeswehreinheiten.

Artikel lesen ...


24.07.2015 - Aufstand eines Anständigen gegen Angela Alternativlos
Das ist der Aufstand eines Anständigen gegen Angela Alternativlos, Wolfgang Schäuble und ihre Euro-‚Rettungs‘-Politik, die Europa spaltet und dem deutschen Steuerzahler unabsehbare Haftungsrisiken im Namen einer ideologischen Chimäre aufbürdet. Wolfgang Bosbach ist einer der letzten Aufrechten in der Jasager-Fraktion von CDU und CSU, der sich dem Bürger verantwortlich fühlt und nicht den Kommandos von Partei- und Fraktionsführung.

Artikel lesen ...


22.07.2015 - OB-Kandidat Krieger beginnt Wahlkampftour
Nach Abschluss der Wahlvorbereitungen traf sich das Kompetenzteam des OB-Kandidaten der Republikaner, Kevin Krieger, um den Beginn der heißen Wahlkampfphase einzuläuten. Nach Auffassung Kriegers wird die Domstadt mit den Fachleuten, die ihn unterstützen, eine positive Entwicklung nehmen.

Artikel lesen ...


20.07.2015 - Republikaner begrüßen CDU-Ankündigung zu Asyl-Wahlkampf
Die Republikaner begrüßen die Ankündigung des CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf, im baden-württembergischen Landtagswahlkampf die Asyl- und „Flüchtlings“-Problematik zum Thema zu machen als richtige Entscheidung und nicht politisch korrekt auszuklammern. Die Republikaner werden das Ihre dafür tun, dass in der Auseinandersetzung über ihr Kernthema die richtigen Fragen gestellt werden.

Artikel lesen ...


17.07.2015 - Republikaner verurteilen Anschläge auf Asylbewerberunterkünfte
Wer gegen Asylmissbrauch und illegale Einwanderung protestieren will, muss die verantwortlichen Politiker mit ihrem Versagen konfrontieren Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner kommentiert die Brandstiftung in einer Asylunterkunft in Reichertshofen und die eskalierte Asyl-Debatte im Bayerischen Landtag:

Artikel lesen ...


14.07.2015 - Die Euro-„Retter“ zerstören Europa
„Die Euro-‚Retter‘ zerstören Europa. Die Einigung von Brüssel bedeutet: Noch mehr Milliarden in ein Fass ohne Boden, noch mehr Risiken für den deutschen Steuerzahler, noch mehr Zwietracht unter den Völkern Europas, noch weniger Aussichten für Griechenland, je wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Bundeskanzlerin Merkel und Bundesfinanzminister Schäuble verpfänden das deutsche Volksvermögen, um das gescheiterte Euro-Experiment am Leben zu erhalten, und ernten dafür vor allem Hass und Verachtung.

Artikel lesen ...


11.07.2015 - Keine weiteren Griechenland-Hilfen ohne Volksabstimmung!
Das nervtötende Hin und Her mit immer neuen letzten und allerletzten Fristen für griechische ‚Reformversprechen‘, die das Papier nicht wert sind, auf dem sie eingereicht werden, soll offenbar ein abgekartetes Spiel verschleiern. Die einzig richtige Konsequenz aus dem ‚Nein‘ der Griechen muss jetzt der ‚Grexit‘ sein, der Abschied Griechenlands aus der Währungsunion

Artikel lesen ...


10.07.2015 - Keine Asylbewerberunterbringung durch die Hintertür
Wie alle Kommunen ist auch Düsseldorf verpflichtet, für die zugewiesenen Asylanten angemessene Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Deshalb werden im gesamten Stadtgebiet Unterkünfte eingerichtet und zusätzlich hunderte Wohncontainer aufgestellt werden. Die Kosten alleine hierfür belaufen sich auf voraussichtlich ca. 37 Millionen Euro! Voraussichtlich steigen im Jahr 2015 die städtischen Gesamtkosten für Asylbewerber auf über 100 Millionen Euro.

Artikel lesen ...


08.07.2015 - Offener Brief an Frau Trebesius, Bernd Lucke, Joachim Starbatty und Hans-Olaf Henkel von der AfD
Es klingt wie ein Treppenwitz, wenn Sie sich beklagen, Frau Trebesius: „…Bernd Lucke sei im Stile der Antifa von Buhrufen und Pfiffen unterbrochen…“ aber sich andererseits genau dieses Sprachgebrauchs der Antifa bedienen. Wer bestimmt denn in diesem Lande in den letzten Jahren, wer „rechts“ der „rechtsextremistisch“ ist, Frau Trebesius. Es ist die Antifa und ihre willigen Helfer unter den Journalisten in den Verlagen. Und genau diesen werfen Sie sich nun an die Brust, in dem Sie im Stile derselben von „den Rechten“ sprechen. aAs die Republikaner jahrelang vom VS so betitelt wurden, haben sie sich gerichtlich zur Wehr gesetzt und von jedem Gericht bestätigt bekommen, dass sie sich auf dem Boden des Grundgesetzes bewegen.

Artikel lesen ...


07.07.2015 - Merkel, Schäuble und die Euro-„Retter“ sind gescheitert
Das war’s für Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und die selbstgerechten Euro-‚Retter‘, die fünf Jahre lang den griechischen Staatsbankrott verschleppt und gutes Steuerzahlergeld dem bereits verlorenen hinterhergeworfen haben. Das Projekt Euro ist tot, seine Leiche droht Europa zu vergiften.

Artikel lesen ...


29.06.2015 - Der „Grexit“ kommt fünf Jahre zu spät
Am bevorstehenden ‚Grexit‘ ist nur falsch, dass er fünf Jahre zu spät kommt. Nach Regeln und Gesetz hätte Griechenland der Euro-Geldhahn in dem Moment abgestellt werden müssen, als die Insolvenz des Landes offenkundig wurde. Statt dessen hat man jahrelang bewusste Konkursverschleppung betrieben, bis zuletzt Milliardenhilfen in ein Fass ohne Boden geschüttet und dabei allein für den deutschen Steuerzahler Verlustrisiken in dreistelliger Milliardenhöhe aufgetürmt.

Artikel lesen ...


26.06.2015 - 65. Geburtstag – 25. Jahre im Ingolstädter Rathaus
65. Geburtstag – 25. Jahre im Ingolstädter Rathaus Am Samstag, den 27.Juni 2015 feiert Herr Ulrich Bannert seinen 65. Geburtstag im Ristorante Castello, Harderstr. 3 in Ingolstadt.

Artikel lesen ...


25.06.2015 - „Flüchtlinge“ sind keine Heimatvertriebenen
Der Missbrauch des Leids deutscher Heimatvertriebener, um ‚Willkommenskultur‘ für Wirtschaftsflüchtlinge und Asylbetrüger zu erpressen, ist eine perfide Verhöhnung der deutschen Vertriebenen

Artikel lesen ...


22.06.2015 - Infostand Ingolstadt wie immer erfolgreich
Liebe Parteifreunde, am 20.06. hatten die Republikaner Ingolstadt ihren Infostand. Am gleichen Tag war in Ingolstadt das Afrikafest. Wir hingegen machten mit dem neuen Asylflyer auf uns aufmerksam. Die Zustände um die Asylunterkünfte in Ingolstadt werden immer schlimmer.

Artikel lesen ...


19.06.2015 - Republikaner gratulieren Dänischer Volkspartei zum Wahlerfolg
Masseneinwanderung und die Zukunft des Sozialstaats sind auch in Deutschland die brennenden Wahlkampfthemen

Artikel lesen ...


17.06.2015 - Der 17. Juni ist der wahre Tag der Deutschen Einheit
Vorstoß von Stasi-Unterlagen-Chef Jahn bestätigt langjährige Forderung der Republikaner Die Republikaner unterstützen den Vorstoß des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn, den 17. Juni wieder zum bundesweiten Feiertag zu machen, und sehen darin eine Bestätigung ihrer eigenen Forderung.

Artikel lesen ...


15.06.2015 - Tsipras zwingt Merkel und Schäuble zum Offenbarungseid
Mit unverantwortlicher Konkursverschleppung haben die Euro-‚Retter‘ die Kosten für den unvermeidlichen ‚Grexit‘ unnötig in die Höhe getrieben Zum Tauziehen um einen griechischen Euro-Austritt („Grexit“) erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


11.06.2015 - Protest-Demonstration gegen Großmoschee in Pfaffenhofen
Die Freiheit organistiert für Samstag, den 13. Juni 2015 von 12-16 Uhr eine Protest-Demonstration anlässlich der Eröffnung einer Großmoschee in Pfaffenhofen an der Ilm durch den türkischen Konsul. Die Freiheit bittet dabei um personelle Unterstützung für diese Aktion!

Artikel lesen ...


10.06.2015 - Einziges Ergebnis von Elmau: Wir brauchen wieder ständige Grenzkontrollen!
Reisepass vorzeigen ist keine Gefahr für die Freiheit – grenzenlose unkontrollierte Kriminalität schon Zur Polizeibilanz nach dem G7-Gipfel in Elmau erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


10.06.2015 - Hart durchgreifen gegen gewalttätige Einwanderersippen
Wer Polizisten angreift und unsere Rechtsordnung missachtet, der fliegt Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner fordert schnelle und drastische Konsequenzen aus den sich häufenden Massenschlägereien gewalttätiger Einwandererclans in deutschen Städten:

Artikel lesen ...


03.06.2015 - Grexit jetzt – Schluss mit den Spielchen!
Die absurden Spielchen um einen weiteren Verbleib Griechenlands im Euro müssen ein Ende haben. Seit Monaten verhandeln die Gläubiger mit Athen, unter welchen Bedingungen sie dem insolventen und bankrotten Land neue Steuerzahler-Milliarden leihen könnten, um alte Kredite zu bedienen.

Artikel lesen ...


03.06.2015 - Hereinspaziert und abkassiert - Asylbetrug stoppen, Sozialraub verhindern!
Unter diesem Motto veranstalten Die Republikaner eine öffentliche Kundgebung in Duisburg-Neumühl, um auf die Fehlentwicklungen in deutschen Städten aufmerksam zu machen. Statt ungebremst den Aufenthalt abgelehnter Asylbewerber zu dulden, sind massive Änderungen in diesem Bereich erforderlich, um ein Zusammenbrechen der sozialen Infrastruktur zu verhindern.

Artikel lesen ...


29.05.2015 - Asylbewerber sollen ehrenamtlich arbeiten
Gemeinnützige Arbeit für die Integration Das italienische Innenministerium hat die Kommunen angehalten, Asylbewerber während des Asylverfahrens gemeinnützige Arbeit zu geben. Der italienische Innenminister Angelino Alfano findet klare Worte: "Anstatt sie ohne Beschäftigung zu lassen, sollten sie arbeiten". (Quelle: yahoo.com) Das Innenministerium hat eine entsprechende Anordnung getroffen. Die Kommunen sollen diese nun umsetzen.

Artikel lesen ...


29.05.2015 - Protestierende Kinder stören Ausschuss-Sitzung
Am Donnerstag, den 28. Juni kam es im Vorfeld der Ausschuss-Sitzung für Arbeit, Soziales und Gesundheit im Rathaus zu lautstarken Protesten von Eltern und Kindern. Anlass ist der seit Wochen andauernde Kita-Streik.

Artikel lesen ...


28.05.2015 - Kein sicherer Platz für Kinder
Familienkrisen, Gewalt gegen Kinder, Missbrauch: Die Zahl der Inobhutnahmen erreicht einen neuen Höchststand. 42.123 Kinder wurden in 2013 in Obhut genommen. Wenn Kinder und Jugendliche aus ihren Familien genommen werden müssen, um ihnen Schutz und Sicherheit zu geben, spricht man von Inobhutnahme. Auch Kinder und Jugendliche, die sich alleine ohne Eltern durchschlagen, werden vom Jugendamt in Obhut genommen. Die gesetzlichen Grundlagen sind im Sozialgesetzbuch (§ 42 SGB VIII) geregelt und sind eine Aufgabe der Jugendhilfe im Sinne von § 2 Abs. 3 Nr. 1 SGB VIII.

Artikel lesen ...


28.05.2015 - Wo Geld keine Rolle spielt: Kostenexplosion beim G7 Gipfel
Der G7-Gipfel kostet Millionen – unsere Millionen Focus.de meldet: „Der Bund der Steuerzahler sorgt mit einer neuen Kostenschätzung für Aufregung. Nicht wie veranschlagt 130 Millionen Euro, sondern horrende 360 Millionen soll der G7-Gipfel demnach kosten. Der Vorwurf: Die Politik wolle die wahren Kosten verschleiern. Das bayerische Innenministerium hält dagegen.

Artikel lesen ...


27.05.2015 - Gleichstellung von Ehe und homosexueller Lebenspartnerschaft
Gleichstellung von Ehe und homosexueller Lebenspartnerschaft: Überflüssige Travestie zu Lasten von Kindern Kindeswohl und Schutz der Familie müssen höher stehen als die ideologischen Forderungen der Homosexuellen-Lobby

Artikel lesen ...


23.05.2015 - Subventionen für Alarmanlagen sind ein Hohn für die Bürger
Der Staat muss das Eigentum seiner Bürger schützen und nicht die Verantwortung auf die Geschädigten abwälzen. Zum Beschluss des Haushaltsausschusses im Bundestag, Maßnahmen zur Einbruchsicherung mit staatlichen Zuschüssen zu fördern, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner: „Dieser Beschluss ist eine Bankrotterklärung und ein Hohn für die Bürger.

Artikel lesen ...


23.05.2015 - CSU wacht auf und geht auf Republikaner-Kurs
Landtags-Fraktionschef Thomas Kreuzer übernimmt Forderung der Republikaner, Bootsflüchtlinge nach Afrika zurückzubringen. Zu der Aussage des bayerischen CSU-Landtagsfraktionschefs Thomas Kreuzer, auf dem Mittelmeer gerettete Bootsflüchtlinge sollten nicht nach Europa, sondern zurück nach Afrika gebracht werden.

Artikel lesen ...


22.05.2015 - Ausnahmezustand in Oberbayern: G7 Gipfel in Schloss Elmau
Die politische Elite trifft sich in Garmisch-Partenkirchen am 7. und 8. Juni auf dem G7 Gipfel auf Schloss Elmau. Bis dahin herrscht Ausnahmezustand rund um Schloss Elmau.

Artikel lesen ...


22.05.2015 - Der G7 Gipfel und die Zauneidechse
Der G7 Gipfel und die Zauneidechse Ausnahmezustand in Oberbayern: G7 Gipfel in Schloss Elmau Ausnahmezustand rund um Schloss Elmau – Naturschützer protestieren: für die Zauneidechse, gegen Hubschrauberlandeplatz

Artikel lesen ...


21.05.2015 - Ausnahmezustand in Oberbayern: G7 Gipfel in Schloss Elmau
Ausnahmezustand in Oberbayern: G7 Gipfel in Schloss Elmau Schüler freuen sich über verlängerte Ferien Abiturienten müssen frühzeitig zum Kolloquium aufbrechen Am 7. und 8. Juni findet der G 7 Gipfel auf Schloss Elmau statt. Bis dahin herrscht Ausnahmezustand rund um Schloss Elmau.

Artikel lesen ...


21.05.2015 - Ich bin nicht arbeitslos – ich bin unterbeschäftigt.
Ich bin nicht arbeitslos – ich bin unterbeschäftigt. Was steckt hier dahinter? „Arbeitslos“ heißt noch lange nicht „offiziell arbeitslos“ Focus online meldet heute: „Immer weniger Arbeitslose in Deutschland“ Wir hinterfragen: Was ist arbeitslos? Ist das, wenn man keine Arbeit hat? Ist Ein 59-Jähriger, dessen Firma geschlossen hat und der noch arbeiten will, aber nichts findet, arbeitslos? Sie denken, na klar? Falsch gedacht.

Artikel lesen ...


19.05.2015 - Es reicht! Weselsky soll den Hut nehmen
Es reicht. Um seine Profilneurose zu füttern, nimmt der egomanische GDL-Chef Claus Weselsky jetzt zum neunten Mal die Bahnkunden mit einem Erpressungsstreik in Geiselhaft. Damit schadet er nicht nur der Bahn, sondern der Wirtschaft und dem ganzen Land und nicht zuletzt den Gewerkschaften selbst. Ohne die immer noch bei der Bahn diensttuenden Beamten wäre während der letzten Streiks ein Grundpfeiler der Verkehrsinfrastruktur völlig zusammengebrochen. Zumindest Lokführer sollten daher Beamte ohne Streikrecht sein.

Artikel lesen ...


15.05.2015 - Wird die Sparkasse zur Sparbüchse?
Wird die Sparkasse zur Sparbüchse? Ist mein Spargroschen noch sicher? Wann schlachtet der westfälische Sparkassenpräsident mein Sparschwein? Die meisten Deutschen haben ihr Geld bei der Sparkasse. Und ihr Erspartes. Und ihr Geld ist ihnen sicher. Gerade der Einlagensicherungsfonds der Sparkassen ist für den Anleger wichtig. Denn die Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind im Sicherungsfonds der Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Für die Kunden bedeutet das: Alle Guthaben auf Giro- und Sparkonten sowie die Sparbriefe sind sicher – zumindest noch heute.

Artikel lesen ...


15.05.2015 - Republikaner rufen zu Teilnahme an erster Pegida-Kundgebung in Stuttgart auf
Republikaner rufen zu Teilnahme an erster Pegida-Kundgebung in Stuttgart auf Bürger haben ein Recht, ihre Meinung zu sagen und gegen Bevormundung zu protestieren. Die baden-württembergischen Republikaner rufen zur Teilnahme an der ersten Pegida-Kundgebung in der Landeshauptstadt Stuttgart auf.

Artikel lesen ...


13.05.2015 - EU-weite „Flüchtlings“-Quoten zementieren den Asylmissbrauch
EU-weite „Flüchtlings“-Quoten zementieren den Asylmissbrauch Bundesinnenminister de Maizière sollte den Kurs seiner britischen Amtskollegin unterstützen, statt das Brüsseler Migrationskonzept zu bejubeln.

Artikel lesen ...


11.05.2015 - Muttertag – die Rolle der Frau in der Gesellschaft
Muttertag – die Rolle der Frau in der Gesellschaft Die Frau im Islam – das christliche Frauenbild Der Koran in deutsch - ein Geschenk für "Mutti" Während in christlichen Regionen die Ehe zwischen Mann und Frau normal ist, so ist es dem Moslem erlaubt, 4 Frauen zu heiraten. Koran Sure 4, Vers 3: „…dann heiratet, was euch an Frauen beliebt, zwei, drei oder vier“. Das gilt für den Mann, nicht für die Frau.

Artikel lesen ...


08.05.2015 - Ich gehe heute mal privat aus – von wegen privat
Ich gehe heute mal privat aus – von wegen privat Wir werden alle überwacht – jeden Tag und (fast) überall Überwachungskameras in jedem Winkel. Die Städte verändern sich. An öffentlichen Gebäuden, in Bussen und Bahnen sind Kameras, die filmen. Wer heute in die Stadt geht, bleibt nicht privat.

Artikel lesen ...


08.05.2015 - Kein Tag zum Danken, sondern ein Tag des Gedenkens
Der 8. Mai ist für uns Deutsche kein Feiertag, sondern ein Tag des Gedenkens und der Trauer um die Millionen Opfer des zweiten Weltkriegs. Wer diesen Jahrestag als ‚Tag der Befreiung deklariert und sein hohes Staatsamt missbraucht, um sich bei den Alliierten und gar bei den Sowjets zu ‚bedanken‘,verhöhnt die Millionen Deutscher, die Opfer von Kriegs- und Nachkriegsverbrechen geworden sind, die man nicht als angebliche ‚Reaktion‘ auf die Untaten des NS-Regimes verharmlosen und aufrechnen kann.

Artikel lesen ...


07.05.2015 - Integration – keinesfalls über den Tod hinaus
Integration – keinesfalls über den Tod hinaus Bis dass der Tod uns scheidet – letzte Ruhe im Ausland 893.825 Menschen sind 2013 in Deutschland gestorben. Und alle, die bestattet wurden, egal, ob Feuer- oder Erdbestattung, bekamen einen Sarg. In Deutschland gilt die Sargpflicht. Eigentlich. Und es gilt für alle Sterbefälle die übliche Bestattungsfrist von mindestens 48 Stunden. Eigentlich.

Artikel lesen ...


04.05.2015 - Junge Welt träumt
Die Berichterstattung in der Linkspostille Junge Welt über die Maikundgebungen machen wieder einmal deutlich, das deren Berichterstatter vermutlich in einem gewissen rauschähnlichen Ausnahmezustand gewesen sein müssen.

Artikel lesen ...


01.05.2015 - Tag der Arbeit in Duisburg - Republikaner zeigen das Totalversagen der SPD auf
Mit erfrischenden Wortbeiträgen sorgten die Republikaner heute in Duisburg dafür, dass Leben in erstarrte DGB und SPD Rituale kam. Landesvorsitzender Maniera stellte fest, dass die Republikaner keine Lobbypolitik sondern eine Politik für unser Land betreiben. Maniera: „Wir zeigen den Altparteien, dass wir uns ihre Politik nicht länger gefallen lassen. Wir werden Sie schrittweise von ihren Fresströgen wegziehen.“

Artikel lesen ...


01.05.2015 - CSU kuriert beim Asylansturm nur an den Symptomen
Die CSU ist immer noch zu feige, die Dinge beim Namen zu nennen, und kuriert hilflos an den Symptomen herum, um die Bürger zu täuschen. Es geht nicht darum, ob der Bund, die Länder oder die Kommunen die Kosten für die Unterbringung von Asylbewerbern und sogenannten ‚Flüchtlingen‘, für den Bau von immer neuen Unterkünften und zusätzlichen Wohnungen übernimmt

Artikel lesen ...


25.04.2015 - 1. Mai – Tag der Arbeit – Arbeiter schützen, Armutszuwanderung stoppen
Unter dem Motto "Arbeiter schützen, Armutszuwanderung stoppen" veranstalten Kreis- und Landesverband der Republikaner eine öffentliche Veranstaltung. Wie der Landesvorsitzende Maniera mitteilte, soll mit dieser Veranstaltung darauf aufmerksam gemacht werden, wie die Armutszuwanderung die Situation der Arbeiter an Rhein und Ruhr immer deutlicher verschlechtert.

Artikel lesen ...


24.04.2015 - Ein Abgrund an Landesverrat
Der Bundesnachrichtendienst leistet im US-Auftrag Spitzeldienste, übermittelt die Ergebnisse an seine amerikanischen Auftraggeber und vertuscht vor der Bundesregierung, dass es dabei um die gezielte Bespitzelung deutscher und europäischer Unternehmen für US-Wirtschaftsinteressen ging. Ein Geheimdienst, der gegen die Interessen des eigenen Landes arbeitet, ist entweder wertlos oder ein Sicherheitsrisiko und muss von Grund auf reorganisiert werden.

Artikel lesen ...


18.04.2015 - Asyl-Zyniker am Werk
Forderung nach ‚Flüchtlings-Soli‘ ist ein Hohn für die Steuerzahler Zur Explosion der Asylbewerberzahlen und zur Forderung der schleswig-holsteinischen Finanzministerin Monika Heinold nach Mitteln aus dem Solidaritätszuschlag für die Aufnahme von „Flüchtlingen“ erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


17.04.2015 - Todesopfer verhindern: Schleuser bekämpfen und illegale Einwanderer konsequent zurückschicken
Die Republikaner fordern als Konsequenz aus den Bootsuntergängen im Mittelmeer, bei denen in den letzten Tagen zahlreiche illegale Einwanderer auf dem Weg nach Europa ertrunken sind, fordern die Republikaner ein koordiniertes und strenges Vorgehen gegen Schlepper und Schleuser.

Artikel lesen ...


10.04.2015 - Sozialstaat Deutschland – wie sozial ist der Staat?
Sozialstaat Deutschland – wie sozial ist der Staat? Nachbarschaft statt sozialer Fürsorge: Wo der Staat nicht mehr helfen kann, muss der Nachbar ran Immer mehr Menschen werden immer älter. Immer mehr Menschen sind im Alter alleine. Die einen leiden unter Vereinsamung, die anderen unter Untätigkeit.

Artikel lesen ...


10.04.2015 - März 2015: 184 Prozent mehr Asylanträge als im März 2014
März 2015: 184 Prozent mehr Asylanträge als im März 2014 Steigende Anzahl an Asylanträgen: Über 32.000 Asylanträge im März Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge meldet: „Im März 2015 wurden 32.054 Asylanträge gestellt - ein Anstieg um 184 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat März 2014.

Artikel lesen ...


09.04.2015 - Ist die Bevölkerung wirklich "zu rechts"?
Die Deutschen sind rechts. Der Antisemitismus lebt. Macht den Deutschen ein schlechtes Gewissen. Die Medienmacht macht aus den Deutschen Rechtsextreme, Ausländerfeinde, Fremdenhasser. Was macht die Presse mit uns? Wie wird Macht gesteuert?

Artikel lesen ...


01.04.2015 - Mehr Bismarck wagen!
Wer an Bismarck erinnert, erkennt sofort, was dem deutschen Politikbetrieb heute fehlt. Der Schöpfer des deutschen Nationalstaats war ein Meister der Realpolitik. Er analysierte die Lage, unterschied das Mögliche vom Wünschbaren und das Notwendige vom Utopischen und machte das Interesse des Landes und der Nation zur obersten Richtschnur der Politik. Schwärmerischen Traumtänzern, bornierten Ideologen und opportunistischen Zeitgeistrittern schlug er unbequeme Wahrheiten mit klaren Worten und ohne Rücksicht auf politische Korrektheiten um die Ohren.

Artikel lesen ...


01.04.2015 - Abgang des letzten Aufrechten
Mit Peter Gauweiler kehrt der letzte Aufrechte der Seehofer-CSU den Rücken. Seine konsequente und unbestechliche Haltung verdient Respekt: Gauweiler hat nicht nur durch seine Euro-Klagen und durch sein allein dem Gewissen verpflichtetes Abstimmungsverhalten gegen die Wahnsinnsbeschlüsse der Euro-‚Retter‘ die Ehre des Parlaments verteidigt, sondern sich auch unbeugsam gegen jede Beteiligung Deutschlands an den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen der USA im Irak und in Afghanistan gestellt.

Artikel lesen ...


26.03.2015 - Asylansturm außer Kontrolle
Die Kommunen sind längst mit der Bereitstellung von Unterkünften überfordert. Bereits im letzten Jahr mussten die letzten Flächenreserven zusammengekratzt werden. Wenn in diesem Jahr mehr als doppelt so viele Asylbewerber aufgenommen werden sollen, wird die Beschlagnahme und Zweckentfremdung öffentlichen Raumes groteske Dimensionen annehmen. Schulen verlieren ihre Turnhallen, Sportvereine ihre Übungsflächen, Bürger ihre Parks und Freiflächen und ihr gewohntes soziales Umfeld.

Artikel lesen ...


26.03.2015 - Republikaner bilden Fraktion im Duisburger Stadtrat
Seit heute gibt es im Rat der Stadt Duisburg eine Fraktion der Partei DIE REPUBLIKANER. Die Ratsmitglieder und Bezirksvertreter Helga Ingenillem, Wolfgang Bißling (als parteiloser Ratsherr) und Mario Malonn bilden die Ratsfraktion. Malonn gilt als Motor des kommunalen Wahlerfolges 2014 und führt bereits den örtlichen Kreisverband der Republikaner als Vorsitzender. Nunmehr erfolgte auch die Umfirmierung im Rat der Stadt und der Ausbau des bestehenden Kreisverbandes.

Artikel lesen ...


18.03.2015 - Die Gewalt steht links
Wer nach Frankfurt schaut, sieht: Die Gewalt steht links, und die Drahtzieher und Brandstifter sitzen in den Partei- und Abgeordnetenbüros von Grünen, Linken und SPD und in den Gewerkschaftszentralen. Die heuchlerischen Distanzierungen einzelner linksgrünroter Politiker und Funktionäre sind keinen Pfifferling wert. Linke haben die Proteste angemeldet, im vollen Wissen, dass sich dabei gewaltbereite Linksextremisten aus ganz Europa ein Stelldichein geben werden.

Artikel lesen ...


13.03.2015 - Karlsruhe treibt Islamisierung voran
„Dieses Urteil ist der blanke Werterelativismus. Unter dem Vorwand der Neutralität wird das Kreuz aus dem Klassenzimmer verbannt und das Kopftuch hereingebracht. Die Befindlichkeiten einer fordernd auftretenden Minderheit und ihrer Lobby sind den Karlsruher Richtern offenbar wichtiger als die geistig-kulturellen Werte und Traditionen, auf denen nicht nur unser Gemeinwesen, sondern auch das Bildungssystem aufgebaut ist.

Artikel lesen ...


11.03.2015 - Griechische Chuzpe
Die Chuzpe der linksradikalen griechischen Regierung ist atemberaubend. Mit ihren immer dreister und beleidigender vorgetragenen Forderungen führen Premierminister Alexis Tsipras und seine Minister die Bundesregierung am Nasenring durch die Manege. Der Spuk kann nur beendet werden, wenn Griechenland der Geldhahn abgedreht wird, das Land aus dem Euro austreten muss und das gescheiterte Experiment mit der Einheitswährung abgewickelt wird.

Artikel lesen ...


06.03.2015 - Republikaner unterstützen Petition gegen Einstellung des Edathy-Prozesses
Die Art und Weise, wie mit dem Edathy-Skandal umgegangen wird, beschädigt den Rechtsstaat. Es kann nicht sein, dass das illegale Herunterladen von Musikdateien mit harten Geld- und sogar Haftstrafen geahndet wird, während ein Mann, der mit seinem Treiben dem Missbrauch von Kindern Vorschub geleistet hat, ohne ein Zeichen von Reue mit einer aus der Portokasse gezahlten Geldauflage davonkommt.

Artikel lesen ...


06.03.2015 - Hetze an Koranschulen unterbinden
Viertklässler der Neu-Ulmer Grundschule hatten nach Aufzeichnungen von Lehrkräften unter anderem erklärt, „Christen muss man töten“, die ermordeten Charlie-Hebdo-Karikaturisten hätten den Tod „verdient“, die Bezeichnungen „Christ“ und „Jude“ seien Schimpfwörter. Es gebe Hinweise, dass die Indoktrination in der Koranschule einer Moschee des Verbands Islamischer Kulturzentren (VIKZ) erfolge. Muslimische Eltern, denen die islamische Religionsunterweisung an der staatlichen Schule zu lasch sei, meldeten ihre Kinder statt dessen zum Ethikunterricht an und schickten sie privat in die Koranschule der Moscheegemeinde.

Artikel lesen ...


27.02.2015 - Bundestag hat als Volksvertretung abgedankt
Als „Armutszeugnis“ und „peinliche Vorstellung“ kritisierte der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner die Entscheidung des Deutschen Bundestags zur Verlängerung des Griechenland-„Hilfsprogramms

Artikel lesen ...


26.02.2015 - Unausgegoren und überflüssig
Die Idee, Asylzentren in Afrika zu schaffen, ist so unausgegoren wie überflüssig. Es ist schlicht naiv zu glauben, dass die illegale Einwanderung über die Schlepper- und Schleuserrouten auf dem Mittelmeer weniger werden würde, nur weil Einwanderungswillige die Möglichkeit hätten, schon auf afrikanischem Boden einen Asylantrag zu stellen. Vielmehr würden dadurch neue Anreize geschaffen, sich mit erfundenen Geschichten die Eintrittskarte nach Europa zu erschleichen. Ohne die teure und gefährliche Überfahrt wäre das in den ‚Asylzentren‘ sogar noch verlockender.

Artikel lesen ...


18.02.2015 - Auszug der Rede von Karl Schnell, Landtagsabgeordneter FPÖ
Auszug der Rede von Karl Schnell, Landtagsabgeordneter FPÖ

Artikel lesen ...


18.02.2015 - Auszug der Rede Aschermittwoch von Michael Stürzenberger
Auszug der Rede Aschermittwoch von Michael Stürzenberger

Artikel lesen ...


18.02.2015 - Auszug der Rede zum Aschermittwoch von Martin Huber
Medienverdummung: Medien manipulieren und diskriminieren uns Republikaner, weil wir die Wahrheit sagen. Zum Beispiel über die inszenierten und völkerrechtswidrigen Kriege der USA, die Schuld daran sind, daß so viele Asylbewerber in unser Land kommen.

Artikel lesen ...


13.02.2015 - Die Geschichtsvergessenheit überwinden
„Der siebzigste Jahrestag der Vernichtung Dresdens mahnt zur Überwindung der deutschen Geschichtsvergessenheit“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner im Gedenken an den Untergang der sächsischen Metropole im Feuersturm alliierter Bomberflotten. Die Erinnerung an die Opfer dieses Kriegsverbrechens gehöre zur deutschen Identität und dürfe nicht aus ideologischen und tagespolitischen Motiven verdrängt oder instrumentalisiert werden.

Artikel lesen ...


12.02.2015 - Wildwest-Methoden der Landesregierung
Mit dem Argument, NRW werde von unvorhersehbaren Flüchtlingsströmen überrascht, hat das Land in Olpe ein Ferienheim durch Ordnungsverfügung beschlagnahmt. Alleine aus dem Kosovo werden 300.000 Flüchtlinge erwartet. Nach dem Königssteiner Verteilungsschlüssel muss NRW 21%, also 63.000, davon aufnehmen. In einem Brief an den Städtetag hat das Innenministerium mitgeteilt, dass in den nächsten Tagen die freien Kapazitäten in den Unterbringungsmöglichkeiten des Landes NRW erschöpft seien. Die Städte wurden aufgefordert, die drohende Obdachlosigkeit der Flüchtlinge zu vermeiden.

Artikel lesen ...


10.02.2015 - Politischer Aschermittwoch der Republikaner in Taufkirchen mit prominenten Gastrednern der FPÖ
Der 31. Politische Aschermittwoch der Republikaner wird in diesem Jahr wieder in Taufkirchen stattfinden. Zu der Traditionsveranstaltung werden am 18. Februar im Gasthaus Kronseder als Redner außer dem Bundesvorsitzenden der Republikaner Johann Gärtner und dem stellvertretenden Landesvorsitzenden und Taufkirchener Kreis- und Gemeinderat Martin Huber auch prominente Vertreter der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) erwartet. Ein linkes Bündnis, das im Netz zur „Blockade“ der Veranstaltung aufruft, bezeichnete Gärtner als „Feinde der Meinungsfreiheit“.

Artikel lesen ...


05.02.2015 - Schallende Ohrfeige für Wuppertaler Oberbürgermeister
Der Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung und das Rechtsamt der Stadt haben vor dem Oberverwaltungsgericht Münster eine klare Niederlage eingefahren. Es gebe „keine begründeten Fakten“, die es rechtfertigten, dem Zusammenschluss des Republikaner-Stadtverordneten Thomas Kik und zweier weiterer Stadtverordneter den Fraktionsstatus und die damit verbundenen Rechte zu verweigern, urteilte das Oberverwaltungsgericht und erklärte seinen Beschluss für „unanfechtbar“.

Artikel lesen ...


02.02.2015 - Spiegelfechterei um Einwanderungsgesetz
Punkteregelung für Einwanderung ist sinnlos, solange Schlupflöcher für ungeregelte Einwanderung über Asylmissbrauch und Familienzusammenführung nicht geschlossen werden. Debatte ist reine Spiegelfechterei, weil sie lediglich zusätzliche Einwanderungsmöglichkeiten schaffen will, ohne bestehende Missstände abzustellen.

Artikel lesen ...


30.01.2015 - Verlängerung der Sanktionen gegen Russland ist ein Beitrag zur Eskalation
Der Beschluss der EU, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland zu verlängern und die Debatte, um eine weitere Verschärfung der Sanktionen ist ein falsches Signal, das die Eskalation der Ukraine-Krise weiter vorantreiben wird. Eine dauerhafte Lösung des Ukraine-Konflikts wird es nur mit Russland geben. Ein verschärfter Handelskrieg mit einem weiter in die Krise getriebenen Russland ist weder im deutschen noch im europäischen Interesse.

Artikel lesen ...


27.01.2015 - Keinen Euro mehr für Griechenland!
Als Deutsche und Europäer müssen wir zwei Konsequenzen aus dem Ergebnis der griechischen Parlamentswahl ziehen: Erstens, der Versuch, Griechenland im Euro zu halten, indem die übrigen Euroländer für die griechischen Staatsschulden geradestehen, ist gescheitert. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble haben wider besseres Wissen über Jahre hinweg Milliarden verbrannt und dem deutschen Steuerzahler immense Risiken aufgebürdet. Die Griechen können und wollen nicht weiter eine ‚Rettungspolitik‘ tragen, die Banken, Finanzindustrie und Reiche noch reicher und den Rest des Volkes immer ärmer macht.

Artikel lesen ...


27.01.2015 - PegidaNRW Demo in Duisburg mit pfiffigen Ideen
Trotz schlechter Witterungsverhältnisse kamen zwischen 500 und 600 Teilnehmer, um sich erfrischende Beiträge anzuhören. Der erste Pegida Presse Preis ging an den WDR aufgrund hervorragender Leistungen auf dem Gebiet der Berichtsverfälschung und Meinungsmanipulation.

Artikel lesen ...


23.01.2015 - EZB-Raubzug mit Ansage
Draghis Billionen-Programm ist ein Raubzug mit Ansage. Kein Wunder, dass Spekulanten wie Soros, Banker und Schuldenpolitiker laut jubilieren: Der Goldman-Sachs-Mann an der Spitze der EZB rettet ihre Profite und gibt ihnen neues Spielgeld für ihre Misswirtschaft. Die Zeche bezahlen die Bürger, die mit Weichgeld und Nullzinsen Jahr für Jahr um viele Milliarden erleichtert werden.

Artikel lesen ...


22.01.2015 - Innenminister Jäger sieht Anlass zur Sorge - 300 Gefährder alleine in NRW
Ralf Jäger, Innenminister von NRW, ist wegen des Gefährdungspotentials aus Salafistenkreisen in Sorge. Von 1.900 Salafisten, die in NRW leben, werden 300 als Gefährder eingestuft. Vor dieser Entwicklung hatten die Republikaner bereits vor drei Jahren hingewiesen.

Artikel lesen ...


21.01.2015 - Pfarrer spricht auf PegidaNRW-Demo – Bischof erteilt Predigtverbot
Bei der Pegida-Demonstration am Montag in Duisburg sprach auch ein Pfarrer und äußerte u. a. sein Unverständnis über die Verdunkelung des Kölner Domes, um der Pegida-Demo keine Kulisse zu bieten. Gestern ordnete der zuständige Bischof ein Predigtverbot an. Ob er ein solches auch verhangen hätte, wenn der Pfarrer bei einer der Gegendemos das Wort ergriffen hätte?

Artikel lesen ...


20.01.2015 - Innenminister Jäger im Traumland
Für den Innenminister des Landes NRW, Ralf Jäger, kommen die sogenannten Dügida- und Kögida-Demos ganz recht, um Pegida zu diffamieren. Der Landesvorsitzende der Republikaner, André Maniera, schlägt Jäger vor, bei der nächsten Pegida-Demo in seiner Heimatstadt Duisburg, mit den Pegida-Veranstaltern direkt zu diskutieren.

Artikel lesen ...


19.01.2015 - Die Schweizer Nationalbank verlässt das sinkende Schiff
Seit Monaten befindet sich der Euro, von der EZB gewollt, im Sinkflug. Die SNB musste deshalb den Franken mit stetigen Devisenkäufen schwächen, um den festen Wechselkurs zum Euro zu halten. Der Druck wurde immer stärker, weil die Schweizer davon ausgehen mussten, dass die EZB mit Staatsanleihekäufen den Kurs des Euro noch weiter drücken würde. Die Folgen wollten die Schweizer offenbar nicht mittragen.

Artikel lesen ...


18.01.2015 - Linksextremisten rufen zur Tötung von PEGIDA-Teilnehmern auf - Republikaner stellen Strafanzeigen
Im Internet wurde ein Aufruf auf dem Medienportal Youtube gefunden, in dem Linksextremisten zur Zerschlagung von PEGIDA-Demonstrationen aufrufen und zum Mord an Teilnehmern und Aktivisten. In dem Aufruf wurden zudem einzelne Führungspersonen der PEGIDA genannt und die Anleitung zur Tötung mitgeteilt. Da DIE REPUBLIKANER das Engagement von PEGIDA nachhaltig begrüßen, haben diese daher heute Strafanzeigen wegen des öffentlichen Aufrufs zu Straftaten und weiterer Delikte gestellt.

Artikel lesen ...


16.01.2015 - Nach Hameln: Republikaner fordern Durchgreifen gegen libanesische Mhallamiye-Clans
Wer als Einwanderer derart massiv und gezielt den deutschen Staat und seine Hoheitsträger angreift, muss sein Aufenthaltsrecht und, falls eingebürgert, auch die Staatsbürgerschaft verwirken und abgeschoben werden. Das sind wir der Verantwortung für unsere Polizeibeamten schuldig. Der Medien-Hauptstrom, der wieder einmal fast durchgängig verschwiegen hat, dass es sich bei den Gewalttätern um Mitglieder eines Mhallamiye-kurdischen libanesischen Famlienclans handelte, hat sich den Vorwurf ‚Lügenpresse‘ einmal mehr verdient.

Artikel lesen ...


16.01.2015 - Blankoscheck zum Gelddrucken für die EZB
Der Blankoscheck für die EZB ist nichts anderes als eine Ermächtigung zum indirekten Einstieg in die verbotene monetäre Staatsfinanzierung durch die Zentralbank und zur unbegrenzten Vergemeinschaftung der außer Kontrolle geratenen Staatsschulden in der Eurozone zu Lasten der Steuerzahler. Die wenigen formalen Bedingungen sind leicht zu umgehen.

Artikel lesen ...


12.01.2015 - Maas-loser Heuchler
Es sind gerade Politiker der Altparteien und Kommentatoren der Leitmedien, die die islamistischen Terroranschläge auf die Redaktion einer Satirezeitschrift und einen jüdischen Supermarkt in der französischen Hauptstadt Paris zynisch und schamlos missbrauchen, um mit Diffamierungen unter der Gürtellinie gegen friedlich demonstrierende Bürger zu hetzen.

Artikel lesen ...


10.01.2015 - Republikaner gedenken der Opfer des islamistischen Terrors in Paris
Die Republikaner gedachten heute den Opfern der Terroranschläge in Paris. In einer Trauerbotschaft, die Landesvorsitzender Maniera, zugleich stv. Bundesvorsitzender, heute dem französischen Konsulat übergab, heißt es:

Artikel lesen ...


09.01.2015 - Zwischenruf
Sind wir mal ehrlich: Dumpfbacken gibt es längst auch in der etablierten Politik. Selbst auf Ministersesseln. Da ermorden am hellichten Tag in Paris zwei Islamisten fast eine ganze Redaktion – und die einzige Sorge der Altparteien gilt möglichen Ressentiments gegen Muslime. Maßlose Betroffenheit und maaslose Dummheit gehen Hand in Hand.

Artikel lesen ...


08.01.2015 - Zeichen setzen gegen Gewalt und Intoleranz
„Islamistische Terroristen löschen eine Zeitungsredaktion in Paris aus. Militante Linksextremisten überfallen und verwüsten in Leipzig eine Polizeiwache. Wer noch immer nicht sehen will, von wo die Gewalt ausgeht, ist entweder dumm oder bösartig.

Artikel lesen ...


07.01.2015 - Islamistischer Terroranschlag auf abendländische Werte
Offenkundig islamistische Terroristen haben in Paris mit Sturmgewehren bewaffnet die Redaktion der islamkritischen Satirezeitschrift „Charlie Hébdo“ überfallen, mindestens zwölf Menschen – darunter vier Karikaturisten – getötet und weitere Personen schwer verletzt. Dabei riefen die Mörder nach Augenzeugenberichten „Allahu Akbar!“ und „Wir haben den Propheten gerächt!“

Artikel lesen ...


02.01.2015 - CSU-Asylbeschluss ist „Schritt in die richtige Richtung“, dem weitere folgen müssen
„Schnellere Asylverfahren sind ein Schritt in die richtige Richtung, reichen aber noch lange nicht aus, um das Problem in den Griff zu bekommen. Wenn der Beschluss nicht Symbolpolitik zur Wählertäuschung bleiben soll, muss die CSU jetzt Taten folgen lassen.

Artikel lesen ...


31.12.2014 - Offene Bürgerverachtung in der Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin
„Die Bundeskanzlerin missbraucht ihre Ansprache, um offene Bürgerverachtung zu zelebrieren. Arrogant und von oben herab versucht sie Bürger, die ihre Grundrechte wahrnehmen und gegen falsche Politik protestieren, in die Schmuddelecke zu stellen.

Artikel lesen ...


31.12.2014 - 2015 wird das Jahr der geplatzten Lügen
Die Pegida-Proteste sind eine Wendemarke für unser Land“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner zum Jahreswechsel. 2015 werde „das Jahr der geplatzten Lügen und des Offenbarungseids für die politisch-mediale Klasse“ werden.

Artikel lesen ...


24.12.2014 - Weihnachstgrüße
"Die Republikaner wünschen ihren Mitgliedern, Freunden und Unterstützern und allen Bürgern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2015! Johann Gärtner Bundesvorsitzender"

Artikel lesen ...


24.12.2014 - Gastkommentar von Dr. Schlierer zum Weihnachtsfest
Ich schäme mich als protestantischer Christ an Weihnachten für die bornierte Dummheit und niveaulose Beschimpfung der Bürger, die in Dresden ihrer berechtigten Sorge über die Veränderungen in unserem Land Ausdruck geben, durch sog. Würdenträger der EKD. Ein Landesbischof, dem angesichts von zig-tausenden Pegida-Demonstranten nicht Besseres als der Hinweis darauf einfällt, daß die biblische Familie auch Flüchtlinge gewesen seien, ist ein theologischer Versager und Heuchler, der nicht einmal das Evangelium kennt.

Artikel lesen ...


19.12.2014 - Schmierige SPD-Affäre
Zum Auftritt Sebastian Edathys vor der Bundespressekonferenz und dem Untersuchungausschuss des Deutschen Bundestages erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner: „Eine schmierigere Affäre als den SPD-Skandal um den ehemaligen Abgeordneten Sebastian Edathy hat die Republik selten gesehen.

Artikel lesen ...


18.12.2014 - Ministerpräsidentin mit unterentwickeltem Demokratieverständnis
Wenn Ministerpräsidentin Kraft der „Bild“-Zeitung gegenüber Pegida-Demonstraten als Ratten bezeichnet, offenbart sie ihr unterentwickeltes Demokratieverständnis. Wer die Sorgen der Bevölkerung mit Hetzattacken beantwortet, ist als Regierung ungeeignet.

Artikel lesen ...


18.12.2014 - Einwanderungskosten: Wie Medien die Fakten verdrehen
Der Volkswirtschaftsprofessor Hans-Werner Sinn hat in einem Vortrag die Aussagen der Studie des ZEW zur Kostenbilanz von Einwanderung nach Deutschland zurechtgerückt.

Artikel lesen ...


16.12.2014 - Amtliche Asylstatistik belegt: Asylmissbrauch ist Tatsache
Asylindustrie und skrupellose Geschäftemacher bereichern sich am Asylmissbrauch ebenso wie internationale Menschenhändler - „Asylmissbrauch ist Tatsache“, stellt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner fest und beruft sich dabei auf die aktuelle Asylstatistik des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge:

Artikel lesen ...


16.12.2014 - Republikaner gratulieren PEGIDA zum sensationellen Mobilisierungserfolg in Dresden
15.000 Menschen sind am Montag in Dresden gegen die Islamisierung des Abendlandes auf die Straße gegangen und haben nach 10.000 Demonstranten in der Vorwoche einen weiteren Teilnehmerrekord aufgestellt.

Artikel lesen ...


15.12.2014 - Maas-lose Schande für die deutsche Demokratie
„Nicht PEGIDA, sondern Bundesjustizminister Heiko Maas ist eine Schande für Deutschland und die deutsche Demokratie. Wer derart pauschal und hetzerisch die Bürger beschimpft, in deren Namen er sein Amt ausübt und von deren Steuergeldern er bezahlt wird, ist nicht würdig, ein Ministeramt zu bekleiden.

Artikel lesen ...


13.12.2014 - Innenminister betätigen sich als Propagandisten und Brandstifter
Die Republikaner nehmen die Organisatoren und Teilnehmer der PEGIDA-Demonstrationen gegen die verhetzenden Diffamierungen durch Innenminister in Schutz. „Was die Innenminister von Bund und Ländern derzeit von sich geben, ist ein unerträgliches Schauspiel von Selbstgerechtigkeit, Beschönigung realer Probleme und polemischer Stimmungsmache gegen die eigenen Bürger"

Artikel lesen ...


10.12.2014 - Gutmenschen-Totalitarismus gegen PEGIDA
Politiker der Altparteien verhalten sich wie das SED-Politbüro Zu den anhaltenden Diffamierungen der PEGIDA-Bewegung durch Medien und Altparteien erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


09.12.2014 - Pogromhetze gegen demonstrierende Bürger
„Politik und Medien schüren mit ihren permanenten Diffamierungen der ‚PEGIDA‘-Kundgebungen als ‚rechtspopulistisch‘ und ‚rechtsextremistisch‘ eine regelrechte Pogromstimmung gegen friedlich demonstrierende Bürger.

Artikel lesen ...


08.12.2014 - Republikaner rufen zu Teilnahme an „PEGIDA“-Kundgebungen auf
Die Republikaner rufen die deutschen Bürger zur Teilnahme an den „PEGIDA“-Kundgebungen in Dresden und anderen Städten auf. Es sei das gute Recht aller Bürger, gegen die falsche Asyl- und Einwanderungspolitik sämtlicher Altparteien zu protestieren, erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner.

Artikel lesen ...


05.12.2014 - SPD auf dem Marsch in die neue Sozialistische Einheitspartei
Wahl Bodo Ramelows zum Thüringer Ministerpräsidenten ist ein Schlag ins Gesicht für alle SED-Opfer Zur Wahl des linken Gewerkschaftsfunktionärs Bodo Ramelow zum ersten kommunistischen Ministerpräsidenten der Bundesrepublik Deutschland erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


03.12.2014 - Falsche Politik ruiniert das Rentensystem
Der Staat muss den Bürgern mehr Luft lassen und die Geldverschwendung in alle Welt abstellen Zum 125. Geburtstag der Rentenversicherung erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


28.11.2014 - Einwanderungspropaganda der Wirtschaftslobby
Johann Gärtner: „Bertelsmann-ZEW-Studie stellt keine seriöse volkswirtschaftliche Bilanz auf“ Zur Veröffentlichung einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, derzufolge Einwanderer ohne deutschen Pass der öffentlichen Hand Milliardenüberschüsse einbringen, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


27.11.2014 - Quoten sind frauenfeindlich und diskriminierend
Die schwarz-rote Frauenquote taugt allenfalls zum Karriereturbo für Berufspolitikerinnen Zum Beschluss der Großen Koalition zur Einführung einer Frauenquote in großen Unternehmen erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


24.11.2014 - Der Soli muss weg!
Zur Absicht der rot-grünen Ministerpräsidenten und mehrerer führender CDU-Politiker, den sog. „Solidaritätszuschlag“ auch nach 2020 dauerhaft weiter zu erheben und für Förderprojekte in Ost und West zu verwenden, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...


13.02.2014 - Unwürdige Rituale in Dresden
Die Republikaner kritisieren die alljährlichen Aufrufe von Kirchen, Gewerkschaften und Linkspolitikern in Dresden zu „Gegen rechts“-Kundgebungen als „unwürdige Rituale“, die das Andenken der Opfer des Kriegsverbrechens vom 13. Februar 1945 beschädigen, indem sie die Toten für tagespolitische Inszenierungen missbrauchen. Fast sechzig Jahre nach dem anglo-amerikanischen Terrorangriff sei es an der Zeit, sich der ganzen historischen Wahrheit zu stellen und die Opfer in den Mittelpunkt zu stellen, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...