Politischer Aschermittwoch 2015
Neue Republik

27.01.2015 - Keinen Euro mehr für Griechenland!
Als Deutsche und Europäer müssen wir zwei Konsequenzen aus dem Ergebnis der griechischen Parlamentswahl ziehen: Erstens, der Versuch, Griechenland im Euro zu halten, indem die übrigen Euroländer für die griechischen Staatsschulden geradestehen, ist gescheitert. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble haben wider besseres Wissen über Jahre hinweg Milliarden verbrannt und dem deutschen Steuerzahler immense Risiken aufgebürdet. Die Griechen können und wollen nicht weiter eine ‚Rettungspolitik‘ tragen, die Banken, Finanzindustrie und Reiche noch reicher und den Rest des Volkes immer ärmer macht.

Artikel lesen ...


27.01.2015 - PegidaNRW Demo in Duisburg mit pfiffigen Ideen
Trotz schlechter Witterungsverhältnisse kamen zwischen 500 und 600 Teilnehmer, um sich erfrischende Beiträge anzuhören. Der erste Pegida Presse Preis ging an den WDR aufgrund hervorragender Leistungen auf dem Gebiet der Berichtsverfälschung und Meinungsmanipulation.

Artikel lesen ...


23.01.2015 - EZB-Raubzug mit Ansage
Draghis Billionen-Programm ist ein Raubzug mit Ansage. Kein Wunder, dass Spekulanten wie Soros, Banker und Schuldenpolitiker laut jubilieren: Der Goldman-Sachs-Mann an der Spitze der EZB rettet ihre Profite und gibt ihnen neues Spielgeld für ihre Misswirtschaft. Die Zeche bezahlen die Bürger, die mit Weichgeld und Nullzinsen Jahr für Jahr um viele Milliarden erleichtert werden.

Artikel lesen ...


  • 27.01.2015 - Keinen Euro mehr für Griechenland!
    Als Deutsche und Europäer müssen wir zwei Konsequenzen aus dem Ergebnis der griechischen Parlamentswahl ziehen: Erstens, der Versuch, Griechenland im Euro zu halten, indem die übrigen Euroländer für die griechischen Staatsschulden geradestehen, ist gescheitert. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble haben wider besseres Wissen über Jahre hinweg Milliarden verbrannt und dem deutschen Steuerzahler immense Risiken aufgebürdet. Die Griechen können und wollen nicht weiter eine ‚Rettungspolitik‘ tragen, die Banken, Finanzindustrie und Reiche noch reicher und den Rest des Volkes immer ärmer macht.

  • 27.01.2015 - PegidaNRW Demo in Duisburg mit pfiffigen Ideen
    Trotz schlechter Witterungsverhältnisse kamen zwischen 500 und 600 Teilnehmer, um sich erfrischende Beiträge anzuhören. Der erste Pegida Presse Preis ging an den WDR aufgrund hervorragender Leistungen auf dem Gebiet der Berichtsverfälschung und Meinungsmanipulation.

  • 23.01.2015 - EZB-Raubzug mit Ansage
    Draghis Billionen-Programm ist ein Raubzug mit Ansage. Kein Wunder, dass Spekulanten wie Soros, Banker und Schuldenpolitiker laut jubilieren: Der Goldman-Sachs-Mann an der Spitze der EZB rettet ihre Profite und gibt ihnen neues Spielgeld für ihre Misswirtschaft. Die Zeche bezahlen die Bürger, die mit Weichgeld und Nullzinsen Jahr für Jahr um viele Milliarden erleichtert werden.

    
Landesverbände
Spenden

Aktuelle Umfrage

Link zu YouTube
Link zu twitter
Link zu facebook
Link zu Google+